Samstag, 12. September 2015

Unterschiede zwischen dem NEO Neurophone und dem Neurophone NF3



Weil wir immer wieder nach den Unterschieden gefragt werden, hier ist eine Übersicht im Vergleich der beiden Neurophone-Modelle NEO Neurophone und Neurophone NF3.
Und natürlich der Preis - das NEo Neurophone ist deutlich günstiger.

Mittwoch, 12. August 2015

Das NEO Neurophone ab sofort auch in Deutschland erhältlich!



Hier ist es, das neue NEO Neurophone. Mit Crowdfunding finanziert, die Kampagne war ein riesiger Erfolg und hat es möglich gemacht, dass das NEO Neurophone neuer, besser und günstiger ist!
Zur Feier gibt es das NEO Neurophone bei uns im pentaka-Shop zum Einführungspreis von nur 459,- Euro. Oder als NEO Neurophone + mit zwei Elektrodenpaaren für 489,- Euro.
Nur bis Ende August, nur bei uns!



Das NEO Neurophone hat als neues Feature die Möglichkeit, direkt zwei Elektrodenpaare einzustecken (siehe Abbildung oben). D. h., Sie können mit den zwei Elektrodenpaaren entweder das NEO Neurophone zu zweit nutzen - oder Sie können vier Elektroden an Ihrem Körper anbringen, z. B. an Chakras!

Montag, 10. August 2015

Bericht aus dem Hunzatal

http://neoneurophone.eu/Material/hunzatal_bunte.pdf

4. Dezember 1963. Präsident Kennedy ist gerade erschossen worden. Die BUNTE bringt neben der Titelstory auf Seite 5 auch einen Bericht über das Hunzatal und die Langlebigkeit der dortigen Bewohner. Hier, im Hunzatal, lag auch die Lösung für Patrick Flanagans Langlebigkeitsforschung. In Wasserproben aus dem Hunza River endeckte er die kolloidalen Mineralien, die das Wasser energetisierten und strukturierten. Dies war die Basis für die Entwicklung von Crystal Energy. Und Jahre später überprüfte Patrick Flanagan seine Theorie, dass negativ geladener Wasserstoff (H minus) der Schlüssel zur legendären Langlebigkeit der Hunzatalbewohner sei, an seiner letzten Probe des Hunzawassers. Als diese tatsächlich H minus, d. h. Wasserstoffionen, enthielt, wusste er, dass er auf der richtigen Spur war und machte sich an die Entwicklung von Microhydrin, das heute als MegaHydrate erhältlich ist.

Freitag, 22. Mai 2015

NEO Neurophone Test, Teil 3: Stressreduktion


von Katrin Klink


Patrick Flanagans Arbeiten sind seiner Zeit immer weit vorausgewesen; nachdem er das Neurophone entwickelt hatte, hat es ca. 45 Jahre lang gedauert, bis ein anderer Wissenschaftler, Martin Lenhard von der Universität von Virginia, den Klangübertragungsweg des Neurophone beweisen und erklären konnte (nachzulesen im kostenlosen Neurophone ebook). Zu Unrecht wurden seine Arbeiten deshalb oft in den esoterischen Bereich eingeordnet; ich habe inzwischen viele Produkte mit unterschiedlichen Messmethoden und Geräten getestet, und die Flanagan-Produkte haben ausnahmslos alle immer extrem gute Ergebnisse geliefert.
So auch im Test des neuen NEO Neurophone mit dem HRV-Scanner Nilas MV.
Die Herzfrequenzvariabilität (HRV) ist ein Parameter aus der klassischen Schulmedizin und wird auch zu Diagnosezwecken eingesetzt. Was hier deutlich sichtbar wird, ist die Stressbelastung eines Probanden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet Stress als die "größte Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts", der fünffache New York Times Bestsellerautor Dr. Mark Hyman präzisiert: "95 Prozent der Krankheiten werden entweder durch Stress verursacht oder verschlimmert"*, und das American Institute of Stress führt 75 bis 95 Prozent aller Arztbesuche auf mit Stress verbundene Bedingungen zurück. Stress ist für uns zwar normal geworden, aber Stress ist einer der größten Krankheitsverursacher überhaupt.


Der Vorher-Test - vor der Benutzung der NEO Neurophone - zeigt für den Auswertungsparameter des vegetativen Nervensystems bereits überdurchschnittlich entspannte Werte. Die obere Abbildung stellt mit dem grünen "Tortenstück" den Einfluss des Parasympathikus auf die Herzfrequenzvariabilität dar; er wird bei Entspannung aktiviert und erreicht im Alltag bei den meisten Menschen deutlich niedrigere Werte als sein Gegenspieler, der hier gelb dargestellt Sympathikus. Sympathikus und neurohormonelles System (in Nilas MV rot dargestellt) sind quasi das 'Gaspedal' unseres Organismus und für Aktivität und Leistung zuständig, während der Parasympathikus die 'Bremse' ist und uns wieder zur Ruhe bringt. Mein Ansatz war, hier zu testen, wie viel das NEO Neurophone in einem bereits sehr entspannten Zustand zusätzlich bewegen kann.



Das zweite Schaubild zeigt einen HRV-Scan nach 15 Minuten Benutzung des NEO Neurophone. Die obere Darstellung zeigt ein größer gewordenes gelbes Tortenstück; im Gesamtkontext ist dies jedoch keine Verschlechterung. In den Kreisen links oben gibt Nilas MV den 'Stressindex' an. Dieser lag bei der Erstmessung bereits mit 69% im Normbereich (der wie in der Klammer angegeben zwischen 10 und 100% liegt), ist aber nach der NEO Neurophone-Benutzung auf 40% gesunken. Vereinfacht ausgedrückt könnte man dies als "erhöhte Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger besserer Entspannung" ausdrücken.
Auch das untere Schaubild zeigt deutliche Verbesserungen. Nilas MV interpretiert die HRV-Werte mit Abbildungen, die einem Schulnotensystem folgen. Der Nachher-Wert für den Entspannungszustand entspricht nach einer Viertelstunde Benutzung des NEO Neurophones einer glatten 1, während der Ausgangswert einer 2-3 entsprach. Werte wie im Nachhertest erreicht an normalerweise nicht im Alltagszustand, sondern während einer Meditation, mit dem NEO Neurophone jedoch einfach durch Anlegen von zwei Elektroden, während man normalen Tätigkeiten nachgeht.
Hier lag der Indexwert mit 176% bei der Ausgangsmessung außerhalb der Norm, war also zu hoch. Auch dieser Wert normalisiert sich nach der Benutzung des NEO Neurophone deutlich und liegt bei der Nachmessung mit 102% gut im Normbereich.

Auch die Vitalitätsskala zeigt deutliche Verbesserungen: Der Wert steigt von 28 auf 59 Prozent und bestätigt so das Ergebnis der Sympathikus-Parasympathikus-Balance: Das NEO Neurophone fördert nicht nur ganz klar Entspannung und Stressreduktion, sondern macht in diesem Zustand zugleich vitaler und leistungsfähiger. Und dies alles trotz eines bereits weit überdurchschnittlichen Ausgangszustands.


*Hyman M. The UltraMind Solution. New York: Scribner, 2009



>>> Teil 1 des NEO Neurophone Tests:
(Herz)Kohärenz und Biologisches Alter


>>> Teil 2 des NEO Neurophone Tests: Auradarstellung
 

Donnerstag, 21. Mai 2015



Immer wieder faszinierend und erstaunlich: Patrick Flanagans Sensor V - jetzt zum Sonderpreis bei uns im Pentaka-Shop erhältlich. Ausführliche Infos über die Hintergründe dieses "Pyramidenenergie-Medaillons" und der Heiligen Geometrie hinter den fünfeckigen Pyramiden, die Patrick Flanagan für den Sensor V geschaffen hat, finden Sie im Sensor-Onlinemagazin hier >>>

Mittwoch, 20. Mai 2015

NEO Neurophone Test, Teil 2: Auradarstellung




 von Katrin Klink


Der 15-Minuten-Test mit dem NEO Neurophone zeigt zahlreiche signifikante Veränderungen bei der Auswertung des HRV-Scans (Herzfrequenzvariabilität). Einer der eindruckstvollsten Parameter, den die Nilas MV Software mittels eines "fraktale Neurodynamik" genannten Verfahrens aus einer Messung des Herzschlags auswertet, ist zweifellos das "Aura-Portrait".  Diese Auswertung erfolgt also auf wissenschaftlicher Basis.

Links in der Darstellung oben sieht man wieder die Erstmessung, d. h. die Ausgangssituation. Auch diese liegt mit 66 Prozent bereits überdurchschnittlich hoch. Nach nur 15 Minuten Verwendung des NEO Neurophone ist eine deutliche Veränderung der Auradarstellung sichtbar: Der Wert steigt auf 82 Prozent. Diese Darstellung spiegelt die Veränderung der anderen Auswertungsparameter des HRV-Scans und zeigt u. a. ein deutliches Anwachsen der Energie der Probandin sowie - wie auch im ersten Teil des Tests beschrieben, eine Zunahme an Kohärenz.

Montag, 18. Mai 2015

Die Unterschiede zwischen Crystal Energy, Mega H und Mega Hydrate


Da wir immer wieder gefragt werden, was der Unterschied zwischen Mega H und Mega Hydrate ist und ob man Crystal Energy verwenden sollte, wenn doch Mega H und Mega Hydrate bereits Microcluster enthalten, haben wir hier die wichtigsten Infos im Überblick zusammengestellt.


  Mega H Mega Hydrate Crystal Energy
       
Antioxidans ja ja nein
enthält Wasserstoffionen ja ja, gleiche Menge wie Mega H nein
Zellbewässerung/
Hydration
ja, durch Microcluster-
trägermaterial
ja, durch Microcluster-
trägermaterial. Mega H enthält 50% mehr Microcluster als Mega H, ersetzt aber nicht Crystal Energy
ja, Crystal Energey besteht zu 100% aus Microclustern und ist das beste Flanagan-Produkt für Hydration
 
Erhöht die ATP-Produktion
(Energieproduktion in den Zellen)
ja ja nein
Anti-Aging-Effekt ja ja ja
Erhöht das Zeta-Potential
der Zellen
ja ja ja
Alkalisierend ja ja ja
Erhöht die Absorption (Aufnahme von Nährstoffen) ja ja ja, besonders stark
“Recycelt” andere Antioxidantien wie Vitamin C, OPC usw. ja ja nein, ist kein Antioxidans
Anwendung innerlich/ äußerlich (z. B. in Aloe Vera Gel oder Hautcreme geben) innerlich/ äußerlich (z. B. in Aloe Vera Gel oder Hautcreme geben) innerlich/ äußerlich (z. B. in Aloe Vera Gel oder Hautcreme geben)
Menge 2-4 Kapseln/ Tag oder direkt ins Wasser geben 2-4 Kapseln/ Tag oder direkt ins Wasser geben ca. 15 - 21 Tropfen auf 1 bis 1,5 Liter mineralarmes Wasser
 


  Die Kurzfassung:                         

Crystal Energy
, in Wasser gegeben, hat die Aufgabe, dieses zu energetisieren bzw. strukturieren und den Nährstofftransport in die Zellen zu verbessern (und den Abtransport unerwünschter Stoffe aus den Zellen). Crystal Energy ist jedoch kein Radikalenfänger.

Mega H, früher Active-H oder Microhydrin, ist das Antioxidans, das Patrick Flanagan als "stärkstes Antioxidans der Welt" bezeichnet. Durch das extrem hohe Rexoxpotential (antioxidative Kraft) kann es andere Antioxidantien recyceln, die bei der Neutralisierung Freier Radikale selbst zu aggressiven Freien Radikalen werden.

Mega Hydrate ist sozusagen Mega H plus einem erhöhten Microclusteranteil. Die in Mega H und Mega Hydrate enthaltenen Microclustern sind, vereinfacht ausgedrückt, eine getrocknete Version der Microcluster-Moleküle, aus denen Crystal Energy besteht. Sie dienen als Trägermaterial für die Wasserstoffionen in  Mega H und Mega Hydrate und unterstützen die Hydration/ Zellbewässerung. Mega Hydrate ersetzt nicht die regelmäßige Verwendung von Crystal Energy, liefert aber trotzdem ein Plus an allen Vorteilen der Flangana Microcluster gegenüber Mega H.

Bei uns im Pentaka Shop können Sie übrigens immer sicher gehen, dass Sie bei einer Bestellung auch wirklich die Original Flanaganprodukte erhalten - mittlerweile gibt es viele Nachahmungsprodukte.